Aktuelles


„Dreihundert Jahre Annenfriedhöfe.
Vom bescheidenen Gottesacker zum Campo Santo“


Vortrag über die Geschichte der Annenfriedhöfe mit anschließender Führung durch den Campo Santo.

08.10.2017 um 15:00 mit Heike Richter und Christian Mögel vom Denk Mal Fort e.V....
Treffpunkt ist die Feierhalle des Neuen Annenfriedhofs.
Um eine Spende von ca. 5,00€ wird zum Erhalt der Anlage gebeten.


Tag des Friedhofs 2017

Am 17.09.2017 öffnen wir wieder Tür und Tor auf dem Neuen Annenfriedhof für alle Friedhofsinteressierten! Nach einer Andacht mit Pfarrer Weirauch und musikalischer Begleitung durch den Posaunenchor um 10:00, erwartet Sie um 11:00 eine Friedhofsführung mit Verwalterin Lara Schink. Im Anschluss daran findet 13:00 eine Grabpflegeberatung statt, mit unseren Mitarbeiterinnen Gabriele Aehlig und Erdmute Hering. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und halten von 10:00 - 15:00 Kaffee, Kuchen und Informationen für Sie bereit!


"Der Alte Annenfriedhof – ein Spiegelbild Dresdner Geistes-, Kultur- und Industriegeschichte“

Eine Führung mit Christian Mögel und Heike Richter, Denk Mal Fort! e.V. – Die Erinnerungswerkstatt Dresden

 

Sonntag, 27. August 2017, 15 Uhr

Treffpunkt: Alter Annenfriedhof Dresden, Chemnitzer Str. 32, 01187 Dresden, Haupteingang
Der Eintritt ist frei, um eine Spende in Höhe von ca. 5,00€ wird jedoch zum Erhalt der historischen Anlage gebeten.

 

Genießen Sie den stimmungsvollen Spaziergang über den Alten Annenfriedhof, eine der wenigen großen Grünanlagen in diesem Gebiet - inmitten von Gewerbe- und Industrieanlagen, Schulen und Wohngebäuden. Hier ruhen Künstler wie der Maler der Frühromantik Julius Schnorr von Carolsfeld, der kaiserlich-russische Hofmaler Georg von Bothmann und der Bildhauer Robert Henze, dessen Plastiken bis heute Dresden prägen. In der Nähe der Grabstätte der ersten Frau Richard Wagners, Minna Wagner, ruht ein Nachfahre des Architekten der Frauenkirche George Bähr.

Viele Professoren der nahen Technischen Universität Dresden entschieden sich für diesen Friedhof. Stellvertretend genannt seien hier Gustav Zeuner, langjähriger Direktor des Königlich Sächsischen Polytechnikums und Hanns Bruno Geinitz, Direktor des Königlich Mineralogischen Museum Dresden.

 Der Friedhof erzählt zudem von kriegerischen Auseinandersetzungen und Revolutionären, die ihren Kampf für Demokratie und Bürgerrechte mit dem Leben bezahlten. 1945 wurde der Alte Annenfriedhof durch Luftangriffe nahezu vollständig zerstört, unter großen Mühen wiederaufgebaut und Ruhestätte für viele Dresdner Kriegsopfer.

 

 

 

 


Festveranstaltung anlässlich des 200. Todestages von Abraham Gottlob Werner:


1. Juli 2017, 17 Uhr 
In der Feierhalle des Neuen Annenfriedhofs.

 

Am 30. Juni 2017 jährt sich der Todestag des bedeutenden deutschen Geowissenschaftlers Abraham Gottlob Werner zum 200. Mal.
Der gebürtige Schlesier Werner, dessen Name untrennbar mit der Bergakademie Freiberg verbunden ist, verstarb 1817 überraschend während einer Dienstreise in Dresden. An der Stelle, an der Abraham Gottlob Werner während seiner Reisen gern rastete, wurde dessen Sarg in der Nacht vom 2. zum 3. Juli 1817 nach einer feierlichen Abschiednahme an die Vertreter der Bergakademie zur Überführung auf den Domfriedhof nach Freiberg übergeben. Später errichteten seine Studenten hier ein Denkmal für ihn.
Dieses wurde nun zum historischen Jubiläum auf Initiative und mit Spendengeldern der Freiberger Landtagsabgeordneten Dr. Jana Pinka sowie des Fördervereins der TU Bergakademie Freiberg hergerichtet und mit einer neuen Informationsstele versehen.
Der Verein Denk Mal Fort! e.V. übernahm dabei die Organisation des Projektes.

Den Festvortrag zur Person Abraham Gottlob Werners hält Prof. Dr. Klaus Thalheim, Sektionsleiter Mineralogie der Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden.

Im Anschluss wird die Stele vor Ort feierlich enthüllt. Zudem besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer gesteinskundlichen Grabmalführung über den Neuen Annenfriedhof mit Dr. Jan-Michael Lange und Martin Kaden (Senckenberg naturhistorische Sammlungen Dresen, Sektion Petrographie).

 

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Erhalt des Friedhofs wird stets gebeten.


Johannistag auf dem Neuen Annenfriedhof:

 

Auch in diesem Jahr lädt die ev.-luth. Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung anlässlich des Johannistags zu einem Festgottesdienst auf den Neuen Annenfriedhof ein.

Der Gottesdienst findet am Samstag, den 24.06.2017 um 19:00 auf dem Andachtsplatz unter freiem Himmel statt. Er wird gehalten von Pfarrer Manzer und musikalisch untermalt vom Posaunenchor der Gemeinde.


Spendensammlung Grabstätte Christian Albert Bierling:

Anlässlich seines Geburtstages hatte Lars Rohwer (Landtagsabgeordneter der CDU für den Dresdner Westen) Spenden für eine Reihe von lokalen Projekten gesammelt. Darunter fand sich auch die Grabstätte Christian Albert Bierling, die mit ihren prunkvollen Bronzeverzierungen den Campo Santo des Neuen Annenfriedhof bereichert. Christian Albert Bierling war Gründer und Inhaber einer bedeutenden Glockengießerei, die unter anderem auch noch heute bestaunte Denkmäler wie das Martin-Luther-Denkmal vor der Frauenkirche, den Gänsediebbrunnen in der Weißen Gasse und die Brunnen "Stille Wasser und Stürmende Wogen" am Albertplatz erschaffen hat. Auch die Figur der "Mutter Anna", unserer Namenspatronin, die ehemals auf dem Alten Annenfriedhof stand und heute vor der Annenkirche steht, zählte zu den Arbeiten von C. Albert Bierling.
Gerne können Sie zum Erhalt der Grabstelle mit einer
Spende auf das folgende Konto beitragen:

 

Kontoinhaber: Kassenverwaltung Dresden

IBAN: DE81 3506 0190 1667 2090 36

Bank für Kirche und Diakonie - LKG Sachsen

Verwendungszweck: RT 0969 – Spendengrab Rohwer


Friedhofsführung über den Neuen Annenfriedhof:


Der Denk Mal Fort e.V. führt am Samstag, den 22.04.2017 wieder einmal eine seiner beliebten Führungen über den Neuen Annenfriedhof durch. Die Führung stellt viele interessante und bekannte Persönlichkeiten des Friedhofs vor, ebenso wie einige der geschichtlichen Hintergründe.
Treffpunkt ist um 15:00 am Haupteingang.
Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende von 5€ für den Erhalt der historischen Anlage gebeten. Derzeit sammeln wir für die Grabstelle "Bierling" im Campo Santo.


Bauarbeiten auf dem Alten Annenfriedhof:
Auf dem Alten Annenfriedhof finden von April bis September umfangreiche Bauarbeiten an der Nordwestmauer statt. Die Mauer ist über große Strecken in bedenklichem Zustand und wird in diesem Jahr saniert. Wir hoffen, dass es zu keinen größeren Störungen durch die Arbeiten kommen wird, bitten aber um Verständnis, wenn dies in Einzelfällen doch einmal vorkommen sollte. Nähere Informationen finden Sie im Schaukasten des Friedhofs.


Gemeinsam mit dem Verband der Annenfriedhöfe Dresden lädt der FDP-Ortsverband im Dresdner Westen zu einer Podiumsdiskussion ein. Unter dem Motto „Zwang oder Freiheit – Brauchen wir noch Friedhöfe?“ wollen die Diskutanten verschiedene Aspekte der Friedhofs- und Bestattungskultur kritisch hinterfragen und aus unterschiedlichen Blickpunkten beleuchten.

Die deutsche Bestattungskultur ist im Wandel. Während vor 100 Jahren noch die Erdbestattung der Standard unter den Bestattungsformen war, hat im letzten Jahrhundert die Urnenbeisetzung diese Rolle übernommen. Hinzu kommen aktuell immer mehr Alternativen: Baumbestattung, Seebestattung, Urnengemeinschaftsgrab, „Grüne Wiese“, Memoriam-Garten – vieles ist möglich.
Noc...h breiter gefächerte Bestattungsmöglichkeiten eröffnen sich im Ausland: Das Verstreuen von Asche, das Verwahren von Urnen in den eigenen vier Wänden, das Pressen von Diamanten oder Bleistiften aus der Asche Verstorbener bis hin zum Verschießen der Asche ins Weltall oder dem Versenken in einem Korallenriff ist anderswo bereits möglich. In Deutschland steht diesen Optionen der gesetzliche Friedhofszwang entgegen. Warum gibt es diese Vorgaben? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen individueller Trauer und einem öffentlich zugänglichen Erinnerungsort? Wie wird sich die Bestattungskultur in Deutschland zukünftig weiterentwickeln und welche Auswirkungen auf unsere Werte und die Trauerkultur sind denkbar? Diese Fragen sollen unter anderem bei der Diskussion im Fokus stehen.

„Aus liberaler Sicht stellt sich die Frage, ob die klassischen Bestattungsbräuche und der Friedhofszwang noch zeitgemäß sind“, erläutert die Ortsvorsitzende der FDP im Dresdner Westen, Viola Martin-Mönnich. „Uns ist die Selbstbestimmtheit über den Tod hinaus wichtig; eine gewisse Vielfalt und Individualität in den Bestattungs- und Trauerriten ist wünschenswert“, so Martin-Mönnich weiter.

„Den aktuellen Bestattungstrends steht eine jahrhundertelang gewachsene Friedhofstradition entgegen, deren Ziel es war den Menschen einen idealen Platz für die persönliche Trauerarbeit zu bieten.“, argumentiert Lara Schink, Friedhofsverwalterin des Verband der Annenfriedhöfe Dresden, „Neues ist immer erst einmal faszinierend. Die Frage ist, ob die aktuellen Bestattungstrends, die oft auch mit einer gewissen Anonymität verbunden sind, wirklich eine bessere Alternative zu einem persönlichen Grab bieten oder ebendiesem Bedürfnis nach Vielfalt und Individualität nicht eher im Wege stehen.“

Die Diskussionsteilnehmer sind Herr Jens Atmanspacher (Friedhofspfleger der ev.-luth. Landeskirche Sachsen), Frau Sabine Frank (Trauerbegleiterin), Herr Andy Meyer (Geschäftsführer VENERO GmbH), Lara Schink (Friedhofsverwalterin Verband der Annenfriedhöfe Dresden) und Herr Detlef Thiel (Amtsleiter des Amts für Stadtgrün und Abfallwirtschaft). Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Holger Hase.

Die Podiumsdiskussion findet am Sonntag, den 13. November um 15:00 Uhr in der Trauerhalle des Neuen Annenfriedhofs, Kesselsdorfer Str. 29, 01159 Dresden, statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

 


Am 17.09.2016 findet auch in diesem Jahr wieder der Tag des Friedhofs statt.  Anders als sonst jedoch anlässlich des 5. Jubiläums nicht auf den einzelnen Friedhöfen, sondern gemeinsam mit Bestattern, Gärtnern, Steinbildhauern und anderen Friedhofsfreunden in der Innenstadt Dresdens.

Die diversen Aussteller und ein buntes Bühnenprogramm garantieren interessante Informationen und gute Unterhaltung von 10:00 - 17:00.

Wir freuen uns Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen!


Friedhofsführung:

Sonntag, den 24.04.2016 findet um 15:00 eine Friedhofsführung auf dem Neuen Annenfriedhof mit unseren Freunden vom Denk Mal Fort e.V. statt. Frau Richter und Herr Mögel werden wieder viel Interessantes zu berichten wissen über die Geschichte des Friedhofs und des Stadtviertels, sowie allerhand interessante Anekdoten und Informationen zu den Persönlichkeiten des Friedhofs für Sie im Gepäck haben.

Treffpunkt für die Führung ist der Haupteingang.

 

 

 



Wir wünschen allen unseren Besuchern, Freunden und Förderern einen guten Rutsch in ein gesundes und gesegnetes Neues Jahr!
2016 wird ein Jahr, das für die Annenfriedhöfe reich an Neuerungen sein wird.
In diesem Sinne freuen wir uns ankündigen zu können, dass wir ab dem 01.01.2016 einheitlich gestaltete Urnenreihengräber anbieten werden als Erweiterung unseres Angebots (nähere Informationen in Kürze).
Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass ab dem 01.01.2016 auch eine neue Gebührenordnung in Kraft tritt. Sie können diese gerne in unserer Kanzlei einsehen oder hier auf der Internetseite unter dem Punkt Friedhof- und Gebührenordnung.


Am 20.09.2015 jährt sich ein weiteres Mal der Tag des Friedhofs. In unserer Kanzlei werden Sie ab Mittwoch (26.08.2015) den ausführlichen Flyer mit allen Veranstaltungen an diesem Tag finden.

Der Verband der Annenfriedhöfe wird dieses Jahr auf dem Neuen Annenfriedhof feiern und bietet Ihnen dort die folgenden Programm- und Informationsangebote:

 

09:30  Gottesdienst in der Hoffnungskirche

11:00    Begrüßung durch die Friedhofsverwalterin Lara Schink

11:30    Konzert des Posaunenchors der Gemeinde Frieden und Hoffnung

12:30   Friedhofsführung mit dem Denk Mal Fort e.V.

11:00 – 16:00:   Informationsstand mit Fragemöglichkeiten und Kaffee und Kuchen

11:00 – 16:00:   Filmvorführung in der Feierhalle – Der Club der Flanierenden Bürger der Bürgerbühne des Staatsschauspiels zeigt seine Theatercollage „Im Lauf der Zeit

– Eine Ode an das Leben“ noch einmal in filmischer Form

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Wir laden alle Besucher unserer Friedhöfe herzlich ein am 24.06.2015 den Feierlichkeiten zum Johannistag der Gemeinde Frieden und Hoffnung beizuwohnen. Um 19:00 wird ein Gottesdienst von Pfr. Manzer auf dem Andachtsplatz des Neuen Annenfriedhofs stattfinden. Im Anschluss wird im Pfarrgarten gegrillt.

Bitte bringen Sie einen kleinen Beitrag zum Buffet mit.


Wir hoffen Sie bei der folgenden Veranstaltung begrüßen zu dürfen, die in Zusammenarbeit mit der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden entstand:


Gerne kündigen wir hiermit die untenstehende Gedenkveranstaltung auf dem Neuen Annenfriedhof für Freitag, den 17.04.2015 um 17:00 an. Alle näheren Informationen finden Sie auf dem hier hochgeladenen Flugblatt, das gerne auch bei Interesse in der Kanzlei mitgenommen werden kann.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen!


Unter dem Punkt "Unsere Leistungen" finden Sie nun auch Informationen zu Grabpatenschaften.

In Kürze wird dort auch eine Galerie mit einer Auswahl in Frage kommender Stellen für Sie bereit stehen. 


 




Poesie trifft Musik - Im Rahmen des Löbtauer Advents findet am 05.12.2014 ab 18:00 eine Adventsfeier in der Feierhalle des Neuen Annenfriedhofs statt.

Für die Unterhaltung sorgt eine bunte Mischung aus Poetry-Slam und Livemusik, während für das leibliche Wohl mit Glühwein, Kinderpunsch und Kuchen gesorgt wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wer gerne am Poetry-Slam mit eigenen Gedichten teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 28.11.2014 in unserer Kanzlei auf der Kesselsdorfer Straße anmelden, über Telefon oder E-Mail (siehe Kontaktdaten).

Zu gewinnen gibt es Ruhm, Ehre, Spaß und Sekt!


Anlässlich des diesjährigen Totensonntags wird am 23.11.2014 um 14:30 in der Feierhalle des Neuen Annenfriedhofs eine Andacht mit Posaunenchor stattfinden. Veranstalter ist die Gemeinde Friede und Hoffnung.